© 2021 KuK
Die Künstler:innen IV
Gefördert durch
Seite
2
Von S - wie Sieber bis D - wie Du? / Seite 4 Hier werden die Künstler:innen vorgestellt. Für die hier verlinkten Seiten und deren Inhalte übernehmen wir keine Haftung (Disclaimer). Die Reihenfolge der Präsentationen ist chronologisch, je nach Eingang der Daten. Die Bildrechte liegen bei den jeweiligen hier dargestellten Künstler:innen und wurden uns über diese zur Verfügung gestellt.
Fotografie
Kunst
Theater
Musik
Literatur
Martina und Michael Sieber

Duo M&M | Martina (Vocals) & Michael Sieber (Gitarre)

Neben der Malerei und der Fotografie, ist die Musik ein weiteres Standbein unseres kulturellen Schaffens. Die Bandbreite von Jazzlight ist eine musikalische Mischung aus Jazz und verjazztem Pop und lädt nicht nur zum Entspannen und Träumen ein, sondern auch zum Mittanzen. Das Repertoire beinhaltet Stücke von Sting, Sade, Max Mutzke, George Benson, Robbie Williams, Annie Lennox, Carlos Jobim, Van Morrison, Dinah Washington, Joe Henderson, Roberta Flack, Roger Cicero, Amy Winehouse u.v.a. Besetzung: Martina Sieber (Vocals), Susanne Balke ( Sax, voc.), Ulrike Nestler (Sax), Kai Balke ( Piano, Synth), Michael Sieber (Gitarre), Veit Diederichs (Bass), Markus Wolf (Drums) Akkustiks: Die Musiker kennen sich aus früheren musikalischen Projekten und haben sich neu unter dem Bandnamen „Akkustiks“ wieder gefunden, gemeinsam Musik zu machen mit Stilrichtungen aus Blues, Folk, Pop, Country und Jazz. Das Repertoire umfasst Eigenkompositionen sowie Musikstücke von Postmodern Jukebox, Eric Clapton, Ray Charles, Stephen Stills, James Taylor, Amy Winehouse, Sting, Luiz Bonfa` u.v.a. Besetzung: Martina Sieber (Vocals, Akkordeon), Bernd Hoffmann und Michael Sieber (Gitarre), Veit Diederichs (Kontrabass), Joachim Dassler (Cajon, Drums)
Michael Sieber; Emilienstrasse 21; DE-42853 Remscheid
4
Seite
2
4 R Ralf Idel

Ralf Idel | Acryldesigner

Darf ich mich kurz vorstellen? Ich bin der Acryldesigner aus dem Bergischen Land. Neben meinem Hauptberuf bin ich freischaffender Künstler, mit eigenem Atelier. Meine eigene Art der Malerei, zeigt, dass Kunst Ansichtssache ist. Kunst nicht gleich Kunst ist. Die einen lieben das typisch Schöne, andere das Abstrakte, wieder andere sehen Kunst und suchen dabei Empfindungen. Denn, wer will schon immer das Gleiche sehen? Kunst muss nicht in jedes Schema passen. Kunst ist so vielseitig und anders, so bunt wie jeder Künstler selbst. Jeder Künstler arbeitet auf seine Art und Weise. Arbeitet mit unterschiedlichsten Materialien oder Untergründen. Jeder Künstler schafft seine ganz eigene Kunst. So ich auch. Ich sehe mit dem Herzen das Motiv, erarbeite es mit der Seele und bringe es mit dem Kopf aufs Papier. Meine Hände erledigen dann den Rest. So entstehen meine Werke…… Menschen trennen sich nur schwer von Babysachen! Kunstwerke aus Acryl und Mischmaterialien für die "Ewigkeit" aus deinen originalen Babysachen auf Leinwand. Kinder wachsen schnell, manchmal zu schnell. Es gibt Foto- und Filmaufnahmen, die daran erinnern wie alles begann. Jetzt aber gibt es einen originalgetreuen Rückblick auf eine Zeit, die wie im Fluge vergangen ist. Ob Dein Lieblingskleidungsstück, der erste Body, die von Oma geschenkten Söckchen - oder einfach nur die ersten Spielsachen - hier erstrahlt Vergangenes in neuem Glanz - und das ganz nach Deinen Vorstellungen. Wähle frei das Motiv, die Farbe, Größe und lass Dich überraschen. Bei Interesse oder Fragen, können Sie sich gerne an mich wenden. Mit freundlichen Grüßen Ralf Idel
Garschager Heide 27; DE-42899 Remscheid
Matthias Brehm

Matthias Brehm

Ich heiße Matthias Brehm, bin Jahrgang 1965 und wohne seit 1999 in Remscheid. Gebürtig stamme ich aus dem Münsterland. Ich bin Diplom-Religionspädagoge und war lange Jahre in der kirchlichen Gemeindearbeit tätig. Dann habe ich einige Jahre als Diplom-Sozialarbeiter mit Menschen mit geistiger und körperlicher Beeinträchtigung gearbeitet. In meinem bisherigen Leben habe ich immer schon mit grosser Leidenschaft und Liebe Musik gemacht. Die Musik ist mein Lebensbegleiter: ob am Klavier, an der Gitarre, an der Kirchorgel, am Keyboard oder in Chören und in Musikgruppen. Das Motto von meiner Hompage Musikfarben (www.musikfarben- online.de) ist mein Lebensentwurf und meine Lebenselexier. Die Musik macht mein Leben bunter und facettenreicher. So habe ich im Jahre 2005 mein großes Hobby und meine große Leidenschaft, die Musik, zu meinem Beruf gemacht, als selbstständiger Musiklehrer und Musiker. Ich gebe seitdem Instrumentalkurse in Klavier, Gitarre und Keyboard für Kinder im Grundschulalter, aber auch für Jugendliche und Erwachsene. Ich gebe Kurse an Grundschulen im Nachmittagsbereich, an einer privaten Musikschule, ebenso in der Familienbildungsstätte „die Wiege“, aber auch als Privatunterricht zu Hause. Auch leite ich eine Singgruppe in einem Altenheim hier in Remscheid, die leider zurzeit wegen der Coronapandemie pausieren muss. Auch bin ich in den letzten Jahren immer wieder bei Mitsingnachmittagen oder eigenen Konzerten mit Eigenkompositionen in der Denkerschmette aufgetreten. (siehe auch Hörbeispiele auf meiner Homepage). Auch habe ich lange Jahre eine Matinee im Cafe MoccaSin einmal monatlich musikalisch gestaltet. Ebenso macht mir immer wieder Freude, Advents- und Weihnachtsfeiern musikalisch mit Liedern und Instrumentalstücken zu begleiten, z.B. auch in Altenheimen, in der Denkerschmette, aber auch in der „Wiege“. In meiner Freizeit singe ich im Remscheider Vokalensemble.
Viktoriastraße 5; DE-42853 Remscheid
Matthias Brehm

Markus Heip - DUMUP

Markus Heip, geboren im Jahr 1963 in Remscheid baut mit 10 Jahren seine erste Puppe im Kunstunterricht der Schule. Er lässt sich, wie viele seines Jahrgangs begeistern von den Fernsehsendungen der Augsburger Puppenkiste. Nach der Schulzeit folgt eine handwerkliche Ausbildung. Seine Suche nach der richtigen Leben- und Arbeitsform treibt ihn über Tätigkeiten im Veranstaltungs- und Produktionssektor hin zum klassischen Theater, dem er auch 10 Jahre lang die Treue hält. In dieser Zeit schließt er ein Studium zum Theatermeister ab und beginnt wieder mit dem Puppenspiel. Dabei entdeckt er die Fähigkeit Menschen in seinen Bann zu ziehen. Durch viele Fortbildungen genießt er das Vertrauen einer Fachjury und nutzt die Möglichkeit im Rahmen der Veranstaltung des Landes NRW “Kultur und Schule “ als Künstler tätig zu sein. Die Puppen, Bühnenbilder und Digitalaufnahmen, Inszenierungen, Licht- und Tontechniken werden in Eigenregie hergestellt.
Durchsholz 9b; DE-42897 Remscheid
Matthias Brehm

Voidemolition

Voidemolition (gesprochen „void’molition“), Modern Metal aus Remscheid, NRW, Deutschland, vereinigen viele Stilmittel verschiedener Subgenres, um daraus klangvolle und eingängige Musik zu erschaffen. Harte Riffs, schnelle Beats, anregende Breakdowns und gefühlvolle Melodien bilden den Klang. Zum Mitsingen verleitende und zum Nachdenken anregende, anspruchsvolle Texte übermitteln die Botschaft und werden durch den zunehmend progressiven Schreibstil zu richtigen Geschichten geschmiedet. Hier trifft Lyrik auf brachiale Soundgewalt! Gepaart mit packender Performance erzeugt die Band einen mitreißenden Sog, in dem jeder hineingerät. Voidemolition (void + demolition), „Leeren-Zerstörung“, nach dem Motto füllt die Band jeden Raum mit ihrem Klang und bietet dabei einer Vielzahl an Geschmäckern ein Zuhause. Dass dabei absolute Action angesagt ist, versteht sich von selbst. Gebildet wird die Band durch Dominik Wietrzykowski (Schlagzeug) Richard Hetze (Bass, Backing Vocals) Björn Dröse (Rhythmusgitarre) Timo Gerhardt (Leadgitarre, Backing Vocals) David Dannenberg (Lead Vocals) 2015 wurde die Band gegründet. 2018 wurde ihre erste EP ARISE veröffentlich. 2019 wurde ihre Single Hate Me veröffentlicht. Werdet Teil der Familie! ENTER THE VOID! WE ARE THE VOID!
Voidemolition; David Dannenberg; DE-42897 Remscheid
-
Matthias Brehm

Nicole Rensmann

Seit 1998 arbeitet die gebürtige Remscheiderin als freiberufliche Schriftstellerin. Ihr Schwerpunkt liegt bei der phantastischen Literatur für Kinder und Erwachsene. Sie schaut auf nunmehr achtzig Publikationen Romane und Kurzgeschichten zurück und hat erfolgreich mit zahlreichen renommierten Verlagen zusammengearbeitet. Neben dem belletristischen Schreiben verfasste sie viele Jahre lang Artikel und Rezensionen und interviewte internationale und nationale Größen des Literaturbetriebs für Print-Magazine und Online-Portale. Sie unterrichtete Kreatives Schreiben an einem Remscheider Gymnasium und war als Mentorin tätig. Heute konzentriert sie sich vollends auf ihre schriftstellerische Tätigkeit und übernimmt Auftragsarbeiten für ausgewählte Firmen, wie für die Hugo Frosch GmbH, für die sie seit 2018 Kindergeschichten zum thematisch passenden Wärmflaschendesign schreibt. Nicole ist Mitglied bei PAN e.V.
Schützenstraße 65; DE-42853 Remscheid
Matthias Brehm

Gerd Krauskopf

In Remscheid geboren, entdeckte er mit 14 Jahren seine Liebe zur Fotografie. Seine große Leidenschaft für die Arbeit mit der Kamera ist bis heute geblieben. Der freischaffende Fotograf lichtete gute 15 Jahre lang für eine wöchentlich erscheinende Zeitschrift Größen aus Film- , Musik und Politik ab, u. a. Hardy Krüger, Reinhold Messner, Tina Turner, drei Bundespräsidenten Walter Scheel, Richard von Weizsäcker und Johannes Rau Bundeskanzler Willy Brandt und Helmut Schmidt. Hardy Krüger war es, der Gerd Krauskopf mit Anfang 40 bei einem gemeinsamen Abend dazu ermunterte, Reisereportagen zu schreiben. So veröffentlichte er seine Reportagen fast 20 Jahre lang in einem Hochglanz-Reisemagazin. Ein "Ritterschlag" für ihn: 1998 berief man ihn wegen besonderer Verdienste um die Fotografie in die renommierte Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh). Er ist Mitglied im Nikon Professional Service und von Nikon als einer der 10 besten Nikon-S/W Fotografen geehrt worden. Seine Fotos werden in Tageszeitungen und Magazinen abgedruckt wie z.B. auf der Titelseite des Stern. In Fotoausstellungen im In- und Ausland hat er seine Laif Fotografie in Schwarz-Weiß und Farbe präsentiert. So z.B. S/W-Fotos in Italien von der alten Seidenstraße unter der Schirmherrschaft von Reinhold Messner. Seine letzte Fotoausstellung behandelte den Klimawandel in der Arktis auf Grönland und Spitzbergen. Als langjähriger Herausgeber des Reisemagazins "menschen- reisen-abenteuer.de" widmet er sich bei den Besuchen von bis heute 80 Ländern in seinen Reisereportagen den Menschen und der Schönheit unseres Planeten, was ihn aber auch nicht davon abgehalten hat, einmal im Slum von Manila zu leben. Diese Erfahrung möchte er nicht missen. In der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (VDRJ) ist er mit Gleichgesinnten zusammengeschlossen. Seine Reisereportagen veröffentlicht er über SRT, Deutschlands größtem Büro unabhängiger Reisejournalisten in Wolfratshausen.
Gerd Krauskopf; Im Laspert 9; DE-42855 Remscheid
Dubai, Blick auf die Skyline mit Burj Khalifa, das höchste Bauwerk der Welt mit 828 Metern, Hotelpool
Matthias Brehm

Florian Alexander Kurz

Die Musik von Florian Alexander Kurz aus Lennep, 19 Jahre, bekannt aus The Voice of Germany oder als Vorband von Kasalla, steht für ruhigere Töne. Er fällt auf mit seinen 1.98m und seinem Zopf. Seine eigenen Lieder, bei denen er sich auf der Gitarre begleitet gehen in Richtung Poisel Oerding und Joris. Der 19 jährige Remscheider muss fühlen, was er singt. “Haus am Meer” und “Weil sich alles dreht” waren erste Veröffentlichungen. Mit neuem Produzenten können wir gespannt sein, auf neue Lieder mit denen Florian Alexander endgültig durchstarten will. Neben seinem Studium schreibt er seine eigenen Lieder, mit denen er Menschen erreichen möchte. Foto: Jürgen Hillebrandt / Facebook
DE-42897 Remscheid
Matthias Brehm

Isabel Marr ist HAPPY ISBEL

HAPPY ISBEL (Isabel Marr) ist 16 Jahre alt und Singer/Songwriterin aus Remscheid. Seit 2018 steht sie kunterbunt auf der Bühne und ist mittlerweile Solo bekannt. Mit bisher um die 40 eigenen Songs, lädt sie das Publikum in ihre eigene Welt ein. Die Texte schreibt sie aus ihren Gedanken auf Deutsch, Englisch und Französisch, selbst begleitet mit Gitarre. Eine schöne Acoustic-Mischung, bei der sicher für jeden etwas dabei ist! Beim Newcomer-Bandfestival 2019 gewann die Singer/Songwriterin den Kreativpreis und stand anschließend, beim Schüler-Rockfestival in Wuppertal, mit einem kurzzeitigen Bandprojekt als 2.- Platzierte auf der Bühne.
DE-42857 Remscheid
Matthias Brehm

Theater Filidonia

Das experimentelle Musik- und Tanztheater Filidonia gehört zu den jungen Newcomern der freien experimentellen Szene NRWs und erarbeitet interaktive und spartenübergreifende Performances zu gesellschaftsrelevanten Themen. Dabei erforscht das Ensemble improvisierend mit Tanz, Musik, Theater und Installation die Ambivalenzen, Widersprüchlichkeiten und Vieldeutigkeiten des modernen Lebens. Das exp. Musik- und Tanztheater Filidonia entwickelt keine konventionellen Bühnenstücke, sondern verwandelt den gesamten Raum zu einer begehbar lebendigen Installation, in dem es keine Trennung zwischen Zuschauer- und Künstlerraum gibt und den es audioaktiv, visuell, plastisch wahrzunehmen und zu erfahren gilt. Anstatt mit festen Choreografien, auskomponierten Musikstücken und vorgeschriebenen Texten zu arbeiten, werden Form und Inhalt aus sich heraus entwickelt und persönliche Geschichten in Bild-, Musik,- Kunst und Tanzsprache übersetzt und installativ im Raum platziert.
Siemensstraße 23; INS BLAUE; DE-42857 Remscheid
Matthias Brehm

Nadine Sommerauer

Nadine Sommerauer verbindet Eindrücke aus dem Studium zur Diplom Ing. Mode Designerin und dem Kunststudium. Zwischen alten, historischen Gebäuden die viele Geschichten erzählen könnten, befindet sich das Atelier von Nadine Sommerauer in der schönen Altstadt von Remscheid-Lennep. In zwei Räumen erreichbar durch einen Seiteneingang stapeln sich Arbeiten, Farben, Malgründe, Collagematerialien, Schablonen, Ton, Gips und vieles mehr….neben einer guten Kaffeemaschine. Malereien und skulpturale Arbeiten mit sichtbaren Arbeitseingriffen, Werkzeugspuren, Materialkombinationen, verdünnte rinnende Farben, dann wieder pastöse Schichten, Übermalungen...auf der Suche nach menschlichen Lebensspuren. Inspiriert von dem was uns im Leben umgibt und begegnet...von dem was ist und dem was war. Neben der eigenen Arbeit in ihrem Atelier öffnet Nadine Sommerauer ihre Arbeitsräume für den künstlerischen Austausch und für Kunstkurse. In dem Altstadtatelier mit dem Namen Quermalerei findet unter der Leitung von Nadine Sommerauer jeden Freitag ein einstündiger Kunstkurs ab 10.00 Uhr statt. Im Anschluss an den Kurs ist das Atelier für eine weitere Stunde für einen kreativen Austausch geöffnet. Auch Interessierte und Neugierige die nicht an dem Kurs teilnehmen sind herzlich willkommen.
Gänsemarkt 23; DE-42897 Remscheid-Lennep
Matthias Brehm

Kai Heumann

Kai Heumann gilt hierzulande als einer der besten Latinogitarristen. 2003 gründete Kai Heumann sein "Proyecto Guitarra Latina", das vom Start weg für Furore sorgte. Es ist eine Formation aus Meisterinterpreten der südamerikanischen Musik, deren Mitglieder aus Cuba, Argentinien, Brasilien, El Salvador und Deutschland kommen. 2006 traten sie auf der weltweit größten Musikmesse in Frankfurt als Haupt-Act auf. Mit dem Gitarrenprojekt hat Kai Heumann unter anderem mit Gitarristen wie José Feliciano, Stochelo Rosenberg, Joscho Stephan, Paulus Schäfer, Mike Reinhardt, Marilí Machado (Kulturbotschafterin von Argentinien), Quique Ponce (Bandoneon) und vielen anderen zusammen gearbeitet. Kai Heumanns stilistische Bandbreite ist sehr weit gefächert: Freuen sie sich auf eine spannende musikalische Reise nach Lateinamerika, in die Lavendelfelder der Provence, in das immergrüne meerumtoste Irland oder an die Lagerfeuer der Sinti. Es gibt eine aufregende Mischung herrlicher Melodien vom romantischschwungvollem französischem Valse Musette über mitreissende kubanische Salsa bis hin zu aufregender irischen Musik und nicht zu vergessen feurigem Gypsy Swing. Die Improvisation ist hierbei ein wichtiges Stilmittel, ohne welches diese lebhafte Musik gar nicht auskommen würde.
Kai Heumann - Gitarrenzentrum; Alter Markt 13; DE-42897 Remscheid-Lennep
Matthias Brehm

Tessa Ziemssen

Studium der Malerei an der FadbK Essen / Prof. Stephan P. Schneider und Wolfgang Hambrecht. Alles in Öl. Was ich und wie ich es sehe. In Abwandlung eines Satzes von Friedrich Nietzsche könnte man sagen: “Der Künstler sucht den Gesamtklang der Welt in sich nachtönen zu lassen und in Bildern aus sich heraus zu stellen.“
Tessa Ziemssen, Siemensstraße 19, DE-42857 Remscheid
Matthias Brehm

Peter Klohs

Peter Klohs, geboren und aufgewachsen in Velbert, auf der Grenze zwischen Ruhrgebiet und Bergischen Land, schreibt seit mehr als 50 Jahren. Er ist als selbständiger Journalist im Bergischen Städtedreieck tätig. Zuvor war er lange Jahre freigestellter Betriebsratsvorsitzender in einer Velberter Schlossfabrik. In seinen Romanen und Geschichten spielt Musik eine herausragende Rolle. Noch immer versucht der Autor, durch seine Texte Emotionen zu vermitteln, die eigentlich nur die Musik erbringen kann - und damit beide Kunstgenres miteinander zu verbinden. Aber auch fantastische Elemente sind des Öfteren in seinen Texten vorhanden. Bisher sind zwei Romane und ein Band mit Kurzgeschichten erschienen. Einige seiner Geschichten sind in Anthologien (z.B. "Paternoster") veröffentlicht worden. Peter Klohs ist außerdem Rezitator und liest regelmäßig in Veranstaltungen nicht nur aus eigenen Werken. Lesungen mit Texten von Hüsch und Lenz oder - in letzter Zeit verstärkt - Wunschlesungen stehen auf dem Programm des erfahrenen Rezitators, der nicht nur in seinen Texten, sondern auch im Vortrag Emotionen auslösen möchte.
Peter Klohs, Garschager Str. 17, DE-42899 Remscheid
Foto: André Hermann
Foto: Andreas Schmidt
Die Künstler:innen IV
Fotografie
Kunst
Theater
Musik
Literatur
Von S - wie Sieber bis D - wie Du? / Seite 4 Hier werden die Künstler:innen vorgestellt. Für die hier verlinkten Seiten und deren Inhalte übernehmen wir keine Haftung (Disclaimer). Die Reihenfolge der Präsentationen ist chronologisch, je nach Eingang der Daten. Die Bildrechte liegen bei den jeweiligen hier dargestellten Künstler:innen und wurden uns über diese zur Verfügung gestellt.
Gefördert durch
Seite
2
4 Martina und Michael Sieber

Duo M&M | Martina (Vocals) &

Michael Sieber (Gitarre)

Neben der Malerei und der Fotografie, ist die Musik ein weiteres Standbein unseres kulturellen Schaffens. Die Bandbreite von Jazzlight ist eine musikalische Mischung aus Jazz und verjazztem Pop und lädt nicht nur zum Entspannen und Träumen ein, sondern auch zum Mittanzen. Das Repertoire beinhaltet Stücke von Sting, Sade, Max Mutzke, George Benson, Robbie Williams, Annie Lennox, Carlos Jobim, Van Morrison, Dinah Washington, Joe Henderson, Roberta Flack, Roger Cicero, Amy Winehouse u.v.a. Besetzung: Martina Sieber (Vocals), Susanne Balke ( Sax, voc.), Ulrike Nestler (Sax), Kai Balke ( Piano, Synth), Michael Sieber (Gitarre), Veit Diederichs (Bass), Markus Wolf (Drums) Akkustiks: Die Musiker kennen sich aus früheren musikalischen Projekten und haben sich neu unter dem Bandnamen „Akkustiks“ wieder gefunden, gemeinsam Musik zu machen mit Stilrichtungen aus Blues, Folk, Pop, Country und Jazz. Das Repertoire umfasst Eigenkompositionen sowie Musikstücke von Postmodern Jukebox, Eric Clapton, Ray Charles, Stephen Stills, James Taylor, Amy Winehouse, Sting, Luiz Bonfa` u.v.a. Besetzung: Martina Sieber (Vocals, Akkordeon), Bernd Hoffmann und Michael Sieber (Gitarre), Veit Diederichs (Kontrabass), Joachim Dassler (Cajon, Drums)
Michael Sieber; Emilienstrasse 21; DE-42853 Remscheid
Seite
2
4 R Ralf Idel

Ralf Idel | Acryldesigner

Garschager Heide 27; DE-42899 Remscheid
Matthias Brehm

Matthias Brehm

Ich heiße Matthias Brehm, bin Jahrgang 1965 und wohne seit 1999 in Remscheid. Gebürtig stamme ich aus dem Münsterland. Ich bin Diplom- Religionspädagoge und war lange Jahre in der kirchlichen Gemeindearbeit tätig. Dann habe ich einige Jahre als Diplom-Sozialarbeiter mit Menschen mit geistiger und körperlicher Beeinträchtigung gearbeitet. In meinem bisherigen Leben habe ich immer schon mit grosser Leidenschaft und Liebe Musik gemacht. Die Musik ist mein Lebensbegleiter: ob am Klavier, an der Gitarre, an der Kirchorgel, am Keyboard oder in Chören und in Musikgruppen. Das Motto von meiner Hompage Musikfarben (www.musikfarben- online.de) ist mein Lebensentwurf und meine Lebenselexier. Die Musik macht mein Leben bunter und facettenreicher. So habe ich im Jahre 2005 mein großes Hobby und meine große Leidenschaft, die Musik, zu meinem Beruf gemacht, als selbstständiger Musiklehrer und Musiker. Ich gebe seitdem Instrumentalkurse in Klavier, Gitarre und Keyboard für Kinder im Grundschulalter, aber auch für Jugendliche und Erwachsene. Ich gebe Kurse an Grundschulen im Nachmittagsbereich, an einer privaten Musikschule, ebenso in der Familienbildungsstätte „die Wiege“, aber auch als Privatunterricht zu Hause. Auch leite ich eine Singgruppe in einem Altenheim hier in Remscheid, die leider zurzeit wegen der Coronapandemie pausieren muss. Auch bin ich in den letzten Jahren immer wieder bei Mitsingnachmittagen oder eigenen Konzerten mit Eigenkompositionen in der Denkerschmette aufgetreten. (siehe auch Hörbeispiele auf meiner Homepage). Auch habe ich lange Jahre eine Matinee im Cafe MoccaSin einmal monatlich musikalisch gestaltet. Ebenso macht mir immer wieder Freude, Advents- und Weihnachtsfeiern musikalisch mit Liedern und Instrumentalstücken zu begleiten, z.B. auch in Altenheimen, in der Denkerschmette, aber auch in der „Wiege“. In meiner Freizeit singe ich im Remscheider Vokalensemble.
Viktoriastraße 5; DE-42853 Remscheid
Darf ich mich kurz vorstellen? Ich bin der Acryldesigner aus dem Bergischen Land. Neben meinem Hauptberuf bin ich freischaffender Künstler, mit eigenem Atelier. Meine eigene Art der Malerei, zeigt, dass Kunst Ansichtssache ist. Kunst nicht gleich Kunst ist. Die einen lieben das typisch Schöne, andere das Abstrakte, wieder andere sehen Kunst und suchen dabei Empfindungen. Denn, wer will schon immer das Gleiche sehen? Kunst muss nicht in jedes Schema passen. Kunst ist so vielseitig und anders, so bunt wie jeder Künstler selbst. Jeder Künstler arbeitet auf seine Art und Weise. Arbeitet mit unterschiedlichsten Materialien oder Untergründen. Jeder Künstler schafft seine ganz eigene Kunst. So ich auch. Ich sehe mit dem Herzen das Motiv, erarbeite es mit der Seele und bringe es mit dem Kopf aufs Papier. Meine Hände erledigen dann den Rest. So entstehen meine Werke…… Menschen trennen sich nur schwer von Babysachen! Kunstwerke aus Acryl und Mischmaterialien für die "Ewigkeit" aus deinen originalen Babysachen auf Leinwand. Kinder wachsen schnell, manchmal zu schnell. Es gibt Foto- und Filmaufnahmen, die daran erinnern wie alles begann. Jetzt aber gibt es einen originalgetreuen Rückblick auf eine Zeit, die wie im Fluge vergangen ist. Ob Dein Lieblingskleidungsstück, der erste Body, die von Oma geschenkten Söckchen - oder einfach nur die ersten Spielsachen - hier erstrahlt Vergangenes in neuem Glanz - und das ganz nach Deinen Vorstellungen. Wähle frei das Motiv, die Farbe, Größe und lass Dich überraschen. Bei Interesse oder Fragen, können Sie sich gerne an mich wenden. Mit freundlichen Grüßen Ralf Idel
Matthias Brehm

Markus Heip - DUMUP

Markus Heip, geboren im Jahr 1963 in Remscheid baut mit 10 Jahren seine erste Puppe im Kunstunterricht der Schule. Er lässt sich, wie viele seines Jahrgangs begeistern von den Fernsehsendungen der Augsburger Puppenkiste. Nach der Schulzeit folgt eine handwerkliche Ausbildung. Seine Suche nach der richtigen Leben- und Arbeitsform treibt ihn über Tätigkeiten im Veranstaltungs- und Produktionssektor hin zum klassischen Theater, dem er auch 10 Jahre lang die Treue hält. In dieser Zeit schließt er ein Studium zum Theatermeister ab und beginnt wieder mit dem Puppenspiel. Dabei entdeckt er die Fähigkeit Menschen in seinen Bann zu ziehen. Durch viele Fortbildungen genießt er das Vertrauen einer Fachjury und nutzt die Möglichkeit im Rahmen der Veranstaltung des Landes NRW “Kultur und Schule “ als Künstler tätig zu sein. Die Puppen, Bühnenbilder und Digitalaufnahmen, Inszenierungen, Licht- und Tontechniken werden in Eigenregie hergestellt.
Durchsholz 9b; DE-42897 Remscheid
Matthias Brehm

Voidemolition

Voidemolition (gesprochen „void’molition“), Modern Metal aus Remscheid, NRW, Deutschland, vereinigen viele Stilmittel verschiedener Subgenres, um daraus klangvolle und eingängige Musik zu erschaffen. Harte Riffs, schnelle Beats, anregende Breakdowns und gefühlvolle Melodien bilden den Klang. Zum Mitsingen verleitende und zum Nachdenken anregende, anspruchsvolle Texte übermitteln die Botschaft und werden durch den zunehmend progressiven Schreibstil zu richtigen Geschichten geschmiedet. Hier trifft Lyrik auf brachiale Soundgewalt! Gepaart mit packender Performance erzeugt die Band einen mitreißenden Sog, in dem jeder hineingerät. Voidemolition (void + demolition), „Leeren- Zerstörung“, nach dem Motto füllt die Band jeden Raum mit ihrem Klang und bietet dabei einer Vielzahl an Geschmäckern ein Zuhause. Dass dabei absolute Action angesagt ist, versteht sich von selbst. Gebildet wird die Band durch Dominik Wietrzykowski (Schlagzeug) Richard Hetze (Bass, Backing Vocals) Björn Dröse (Rhythmusgitarre) Timo Gerhardt (Leadgitarre, Backing Vocals) David Dannenberg (Lead Vocals) 2015 wurde die Band gegründet. 2018 wurde ihre erste EP ARISE veröffentlich. 2019 wurde ihre Single Hate Me veröffentlicht. Werdet Teil der Familie! ENTER THE VOID! WE ARE THE VOID!
Voidemolition; David Dannenberg; DE-42897 Remscheid
-
Matthias Brehm

Nicole Rensmann

Seit 1998 arbeitet die gebürtige Remscheiderin als freiberufliche Schriftstellerin. Ihr Schwerpunkt liegt bei der phantastischen Literatur für Kinder und Erwachsene. Sie schaut auf nunmehr achtzig Publikationen Romane und Kurzgeschichten zurück und hat erfolgreich mit zahlreichen renommierten Verlagen zusammengearbeitet. Neben dem belletristischen Schreiben verfasste sie viele Jahre lang Artikel und Rezensionen und interviewte internationale und nationale Größen des Literaturbetriebs für Print-Magazine und Online-Portale. Sie unterrichtete Kreatives Schreiben an einem Remscheider Gymnasium und war als Mentorin tätig. Heute konzentriert sie sich vollends auf ihre schriftstellerische Tätigkeit und übernimmt Auftragsarbeiten für ausgewählte Firmen, wie für die Hugo Frosch GmbH, für die sie seit 2018 Kindergeschichten zum thematisch passenden Wärmflaschendesign schreibt. Nicole ist Mitglied bei PAN e.V.
Schützenstraße 65; DE-42853 Remscheid
Matthias Brehm

Gerd Krauskopf

In Remscheid geboren, entdeckte er mit 14 Jahren seine Liebe zur Fotografie. Seine große Leidenschaft für die Arbeit mit der Kamera ist bis heute geblieben. Der freischaffende Fotograf lichtete gute 15 Jahre lang für eine wöchentlich erscheinende Zeitschrift Größen aus Film- , Musik und Politik ab, u. a. Hardy Krüger, Reinhold Messner, Tina Turner, drei Bundespräsidenten Walter Scheel, Richard von Weizsäcker und Johannes Rau Bundeskanzler Willy Brandt und Helmut Schmidt. Hardy Krüger war es, der Gerd Krauskopf mit Anfang 40 bei einem gemeinsamen Abend dazu ermunterte, Reisereportagen zu schreiben. So veröffentlichte er seine Reportagen fast 20 Jahre lang in einem Hochglanz- Reisemagazin. Ein "Ritterschlag" für ihn: 1998 berief man ihn wegen besonderer Verdienste um die Fotografie in die renommierte Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh). Er ist Mitglied im Nikon Professional Service und von Nikon als einer der 10 besten Nikon-S/W Fotografen geehrt worden. Seine Fotos werden in Tageszeitungen und Magazinen abgedruckt wie z.B. auf der Titelseite des Stern. In Fotoausstellungen im In- und Ausland hat er seine Laif Fotografie in Schwarz-Weiß und Farbe präsentiert. So z.B. S/W-Fotos in Italien von der alten Seidenstraße unter der Schirmherrschaft von Reinhold Messner. Seine letzte Fotoausstellung behandelte den Klimawandel in der Arktis auf Grönland und Spitzbergen. Als langjähriger Herausgeber des Reisemagazins "menschen-reisen-abenteuer.de" widmet er sich bei den Besuchen von bis heute 80 Ländern in seinen Reisereportagen den Menschen und der Schönheit unseres Planeten, was ihn aber auch nicht davon abgehalten hat, einmal im Slum von Manila zu leben. Diese Erfahrung möchte er nicht missen. In der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (VDRJ) ist er mit Gleichgesinnten zusammengeschlossen. Seine Reisereportagen veröffentlicht er über SRT, Deutschlands größtem Büro unabhängiger Reisejournalisten in Wolfratshausen.
Gerd Krauskopf Im Laspert 9; DE-42855 Remscheid
Dubai, Blick auf die Skyline mit Burj Khalifa, das höchste Bauwerk der Welt mit 828 Metern, Hotelpool
Matthias Brehm

Florian Alexander Kurz

Die Musik von Florian Alexander Kurz aus Lennep, 19 Jahre, bekannt aus The Voice of Germany oder als Vorband von Kasalla, steht für ruhigere Töne. Er fällt auf mit seinen 1.98m und seinem Zopf. Seine eigenen Lieder, bei denen er sich auf der Gitarre begleitet gehen in Richtung Poisel Oerding und Joris. Der 19 jährige Remscheider muss fühlen, was er singt. “Haus am Meer” und “Weil sich alles dreht” waren erste Veröffentlichungen. Mit neuem Produzenten können wir gespannt sein, auf neue Lieder mit denen Florian Alexander endgültig durchstarten will. Neben seinem Studium schreibt er seine eigenen Lieder, mit denen er Menschen erreichen möchte. Foto: Jürgen Hillebrandt / Facebook
DE-42897 Remscheid
Matthias Brehm

Isabel Marr ist HAPPY ISBEL

HAPPY ISBEL (Isabel Marr) ist 16 Jahre alt und Singer/Songwriterin aus Remscheid. Seit 2018 steht sie kunterbunt auf der Bühne und ist mittlerweile Solo bekannt. Mit bisher um die 40 eigenen Songs, lädt sie das Publikum in ihre eigene Welt ein. Die Texte schreibt sie aus ihren Gedanken auf Deutsch, Englisch und Französisch, selbst begleitet mit Gitarre. Eine schöne Acoustic-Mischung, bei der sicher für jeden etwas dabei ist! Beim Newcomer-Bandfestival 2019 gewann die Singer/Songwriterin den Kreativpreis und stand anschließend, beim Schüler-Rockfestival in Wuppertal, mit einem kurzzeitigen Bandprojekt als 2.-Platzierte auf der Bühne.
DE-42857 Remscheid
Seid dabei, wenn DIENSTAGS um 19 Uhr wieder einer ihrer Songs auf YouTube erscheint oder schreibt ihr einen Musikwunsch auf Instagram
Matthias Brehm

Theater Filidonia

Das experimentelle Musik- und Tanztheater Filidonia gehört zu den jungen Newcomern der freien experimentellen Szene NRWs und erarbeitet interaktive und spartenübergreifende Performances zu gesellschaftsrelevanten Themen. Dabei erforscht das Ensemble improvisierend mit Tanz, Musik, Theater und Installation die Ambivalenzen, Widersprüchlichkeiten und Vieldeutigkeiten des modernen Lebens. Das exp. Musik- und Tanztheater Filidonia entwickelt keine konventionellen Bühnenstücke, sondern verwandelt den gesamten Raum zu einer begehbar lebendigen Installation, in dem es keine Trennung zwischen Zuschauer- und Künstlerraum gibt und den es audioaktiv, visuell, plastisch wahrzunehmen und zu erfahren gilt. Anstatt mit festen Choreografien, auskomponierten Musikstücken und vorgeschriebenen Texten zu arbeiten, werden Form und Inhalt aus sich heraus entwickelt und persönliche Geschichten in Bild-, Musik,- Kunst und Tanzsprache übersetzt und installativ im Raum platziert.
Siemensstraße 23; INS BLAUE; DE-42857 Remscheid
Matthias Brehm

Nadine Sommerauer

Nadine Sommerauer verbindet Eindrücke aus dem Studium zur Diplom Ing. Mode Designerin und dem Kunststudium. Zwischen alten, historischen Gebäuden die viele Geschichten erzählen könnten, befindet sich das Atelier von Nadine Sommerauer in der schönen Altstadt von Remscheid-Lennep. In zwei Räumen erreichbar durch einen Seiteneingang stapeln sich Arbeiten, Farben, Malgründe, Collagematerialien, Schablonen, Ton, Gips und vieles mehr….neben einer guten Kaffeemaschine. Malereien und skulpturale Arbeiten mit sichtbaren Arbeitseingriffen, Werkzeugspuren, Material- kombinationen, verdünnte rinnende Farben, dann wieder pastöse Schichten, Übermalungen...auf der Suche nach menschlichen Lebensspuren. Inspiriert von dem was uns im Leben umgibt und begegnet...von dem was ist und dem was war. Neben der eigenen Arbeit in ihrem Atelier öffnet Nadine Sommerauer ihre Arbeitsräume für den künstlerischen Austausch und für Kunstkurse. In dem Altstadtatelier mit dem Namen Quermalerei findet unter der Leitung von Nadine Sommerauer jeden Freitag ein einstündiger Kunstkurs ab 10.00 Uhr statt. Im Anschluss an den Kurs ist das Atelier für eine weitere Stunde für einen kreativen Austausch geöffnet. Auch Interessierte und Neugierige die nicht an dem Kurs teilnehmen sind herzlich willkommen.
Gänsemarkt 23; DE-42897 Remscheid-Lennep
Matthias Brehm

Kai Heumann

Kai Heumann gilt hierzulande als einer der besten Latinogitarristen. 2003 gründete Kai Heumann sein "Proyecto Guitarra Latina", das vom Start weg für Furore sorgte. Es ist eine Formation aus Meisterinterpreten der südamerikanischen Musik, deren Mitglieder aus Cuba, Argentinien, Brasilien, El Salvador und Deutschland kommen. 2006 traten sie auf der weltweit größten Musikmesse in Frankfurt als Haupt-Act auf. Mit dem Gitarrenprojekt hat Kai Heumann unter anderem mit Gitarristen wie José Feliciano, Stochelo Rosenberg, Joscho Stephan, Paulus Schäfer, Mike Reinhardt, Marilí Machado (Kulturbotschafterin von Argentinien), Quique Ponce (Bandoneon) und vielen anderen zusammen gearbeitet. Kai Heumanns stilistische Bandbreite ist sehr weit gefächert: Freuen sie sich auf eine spannende musikalische Reise nach Lateinamerika, in die Lavendelfelder der Provence, in das immergrüne meerumtoste Irland oder an die Lagerfeuer der Sinti. Es gibt eine aufregende Mischung herrlicher Melodien vom romantischschwungvollem französischem Valse Musette über mitreissende kubanische Salsa bis hin zu aufregender irischen Musik und nicht zu vergessen feurigem Gypsy Swing. Die Improvisation ist hierbei ein wichtiges Stilmittel, ohne welches diese lebhafte Musik gar nicht auskommen würde.
Kai Heumann - Gitarrenzentrum; Alter Markt 13; 42897 Remscheid-Lennep
Kuk Adventstürchen: 24x Geschichten HIER Matthias Brehm

Tessa Ziemssen

Studium der Malerei an der FadbK Essen / Prof. Stephan P. Schneider und Wolfgang Hambrecht. Alles in Öl. Was ich und wie ich es sehe. In Abwandlung eines Satzes von Friedrich Nietzsche könnte man sagen: “Der Künstler sucht den Gesamtklang der Welt in sich nachtönen zu lassen und in Bildern aus sich heraus zu stellen.“
Tessa Ziemssen, Siemensstraße 19, DE-42857 Remscheid
Matthias Brehm

Peter Klohs

Peter Klohs, geboren und aufgewachsen in Velbert, auf der Grenze zwischen Ruhrgebiet und Bergischen Land, schreibt seit mehr als 50 Jahren. Er ist als selbständiger Journalist im Bergischen Städtedreieck tätig. Zuvor war er lange Jahre freigestellter Betriebsratsvorsitzender in einer Velberter Schlossfabrik. In seinen Romanen und Geschichten spielt Musik eine herausragende Rolle. Noch immer versucht der Autor, durch seine Texte Emotionen zu vermitteln, die eigentlich nur die Musik erbringen kann - und damit beide Kunstgenres miteinander zu verbinden. Aber auch fantastische Elemente sind des Öfteren in seinen Texten vorhanden. Bisher sind zwei Romane und ein Band mit Kurzgeschichten erschienen. Einige seiner Geschichten sind in Anthologien (z.B. "Paternoster") veröffentlicht worden. Peter Klohs ist außerdem Rezitator und liest regelmäßig in Veranstaltungen nicht nur aus eigenen Werken. Lesungen mit Texten von Hüsch und Lenz oder - in letzter Zeit verstärkt - Wunschlesungen stehen auf dem Programm des erfahrenen Rezitators, der nicht nur in seinen Texten, sondern auch im Vortrag Emotionen auslösen möchte.
Peter Klohs, Garschager Str. 17 DE-42899 Remscheid
Foto: André Hermann
Foto: Andreas Schmidt

Kunst & Kultur

in Remscheid

Kunst & Kultur in Remscheid