© 2021 KuK
Museen, Stätten und besondere Orte. Von B - wie Birgder Hammer bis X - wie X-Ray Seestadt auf dem Berge, Röntgenstadt, Städtedreieck, Bergisches Land, etc. - die Liste der bekannten Begrifflichkeiten ist lang. Und so wundert es nicht, dass Remscheid eine vielzahl besonderer kultureller Orte zum Staunen und Bewundern bietet. So existieren wichtige Museen, die die zeitgeschichtliche Entwicklung dokumentieren und erklären, genauso wie Ursprungsorte wichtiger technischer Innovationen. Einen Teil davon präsentieren wir hier - wir können jedoch nur erahnen lassen, wie imposant und interessant die Stätten, Museen und besonderen Orte in wirklichkeit sind.
Museen & Stätten
Gefördert durch
Werkzeugmuseum

Deutsches Werkzeugmuseum

Das Deutsche Werkzeugmuseum in Remscheid ist der zentrale Dokumentationsort zur Werkzeuggeschichte in Deutschland. Mit seiner umfangreichen technik-, sozial- und kulturgeschichtlichen Sammlung von Werkzeugen - vom Faustkeil der Steinzeit bis zum Hi-Tec-Gerät des Computerzeitalters - werden deren Entwicklung, Herstell-ung und Vertrieb in ihrem jeweiligen Zusammenhang dargestellt. Zahlreiche Exponate dokumentieren auch die Geschichte anderer Zentren der mitteleuropäischen Werkzeugindustrie, so der Region um die Stadt Esslingen in Baden- Württemberg und der um Schmalkalden in Thüringen. Und stets geht es nicht nur um Vergangenes, sondern auch um Aktuelles. Das Deutsche Werkzeugmuseum ist auch für den Besuch mit Kindern geeignet und weitgehend barrierefrei ausgelegt. Zwei Behinderten-Parkplätze befinden sich unmittelbar neben dem Museum (Zufahrt von der Cleffstraße aus). In das Museum ist eine Begegnungsstätte integriert. Diese kann angemietet werden und eignet sich z.B. für Tagungen, Firmenpräsentationen oder Familienfeiern (max. 99 Personen) in einmalig stilvollem Ambiente.
Cleffstr. 2 - 6; 42855 Remscheid
Video / Schnitt: Jan Christoph Heinsch / Kostenlose Musik von Musicfox.com / Ladezeit kann je nach Internetverbindung variieren. Video in voller Auflösung: Youtube

Kulturzentrum Klosterkirche e.V. Lennep

Kloster, Textilfabrik, Kulturstätte: In ihrem „3. Leben“ wurde die Klosterkirche zur Bühne. Das 320 Jahre alte Gemäuer mit seinem 13 Meter hohen Innenraum bietet Platz für bis zu 270 Personen und ist eine der führenden deutschen Kleinstkunstbühnen. Im Programm finden sich Kabarettisten, Comedians, Musiker aber auch Magier und Clowns, die auch auf den etablierten Bühnen Berlins, Münchens, Hamburgs oder Kölns zu Hause sind. Aber auch Konzerte der bergischen Symphoniker als besondere Candlelight-Abende oder auch wilde Partys mit bis zu 430 Feiernden sind im Angebot. In der unteren Etage des alten Gemäuers der Klosterschänke lässt man sich gerne vor oder nach dem Kabarettabend charmant und genussvoll kulinarisch verwöhnen. Für große und stilvolle Feiern ist die Klosterkirche, kurz „KloKi“, als Eventlocation genau das Richtige. Nun ist das 4. Leben der „KloKi“ angebrochen, denn Corona hat unseren Weg in ein digitales Leben enorm beschleunigt. Aber wer es vom Kloster zum Kabarett schafft, schafft auch den Schritt vom Gemäuer ins Netz… Durch die Modernisierung der Veranstaltungstechnik und die Zusammenarbeit mit engagierten, jungen und junggebliebenen Digitalprofis ist die Klosterkirche im Streamingzeitalter angekommen. Digital zu verfolgen war bereits das Soul-Shake-Herbst-Special und die Kabarettistin Anny Hartmann. Weiter geht es nun im Dezember…. Am 15.12. werden die „Alten Bekannten“ die die Nachfolgeband der A-cappella-Kultgruppe „Wise Guys“ in einem Live-Stream-Konzert Ihre neue CD-vorstellen. Für den 23. Dezember, an dem traditionell die große Soul-Shake-Party das Publikums in Weihnachtspartylaune versetzt, hat sich die KloKi in diesem Jahr gemeinsam mit der Jim-Rockford- Band und der Klosterschänke ein ganz besonders Weihnachtsspecial ausgedacht. Sie werden ein Live-Konzert erleben können, in dem Sie auch interaktiv mitmachen und sich ein Liveerlebnis ins Wohnzimmer holen. Ein kulinarisches Päckchen wird es ebenfalls geben. Nähere Infos hierzu wird es in den nächsten Tagen digital auf dem Facebook-Profil der Klosterkirche geben. Schauen Sie doch einfach einmmal drauf und rein. Wenn Sie am 23.12. um 20.00 Uhr nicht online sind, haben Sie vielleicht etwas verpasst…
Klostergasse 8; DE-42897 Remscheid-Lennep
Klosterkirche Röntgenmuseum

Deutsches Röntgenmuseum

Der Geburtstag des großen Sohnes der Stadt Lennep jährte sich am 27.03. zum 175. Mal und die „X- Strahlen“ entdeckte Röntgen vor 125 Jahren am 8. November. Alle Festlichkeiten fielen der Pandemie zum Opfer. Daher hat sich das Team des Deutschen Röntgen-Museums auf Digitalisierungsmöglichkeiten gestürzt. Ein youtube Kanal wurde angelegt, facebook intensiver genutzt und auch auf Instagram sind wir seit ein paar Monaten zu finden. Wir nutzen die Zeit auch, um unser Archiv weiter aufzuarbeiten und gleichzeitig zu digitalisieren. Fotos - von Röntgen selber aufgenommen und entwickelt - wurden zu einer Ausstellung zusammengestellt und leider musste die Ausstellungseröffnung auch digital erfolgen. Zu finden auf unserem youtube Kanal. Unsere Exponate finden Sie auf der Seite von museum digital. Da sind nicht nur die Fotografien zu finden, sondern schriftliche Dokumente aus dem Nachlass Wilhelm Conrad Röntgens, sowie Möbel und andere Gegenstände aus dem persönlichen Nachlass. Es werden aber auch immer wieder Objekte mit der Geschichte, wie sie in unsere Sammlung gelangt sind, zu finden sein.
Schwelmer Str. 41; DE-42897 Remscheid-Lennep
Video / Schnitt: Jan Christoph Heinsch / Kostenlose Musik von Musicfox.com / Ladezeit kann je nach Internetverbindung variieren. Video in voller Auflösung: Youtube
Gefördert durch
Museen & Stätten
Museen, Stätten und besondere Orte. Von B - wie Birgder Hammer bis X - wie X-Ray Seestadt auf dem Berge, Röntgenstadt, Städtedreieck, Bergisches Land, etc. - die Liste der bekannten Begrifflichkeiten ist lang. Und so wundert es nicht, dass Remscheid eine vielzahl besonderer kultureller Orte zum Staunen und Bewundern bietet. So existieren wichtige Museen, die die zeitgeschichtliche Entwicklung dokumentieren und erklären, genauso wie Ursprungsorte wichtiger technischer Innovationen. Einen Teil davon präsentieren wir hier - wir können jedoch nur erahnen lassen, wie imposant und interessant die Stätten, Museen und besonderen Orte in wirklichkeit sind.
Werkzeugmuseum

Deutsches Werkzeugmuseum

Das Deutsche Werkzeugmuseum in Remscheid ist der zentrale Dokumentationsort zur Werkzeuggeschichte in Deutschland. Mit seiner umfangreichen technik-, sozial- und kulturgeschichtlichen Sammlung von Werkzeugen - vom Faustkeil der Steinzeit bis zum Hi-Tec-Gerät des Computerzeitalters - werden deren Entwicklung, Herstell-ung und Vertrieb in ihrem jeweiligen Zusammenhang dargestellt. Zahlreiche Exponate dokumentieren auch die Geschichte anderer Zentren der mitteleuropäischen Werkzeugindustrie, so der Region um die Stadt Esslingen in Baden- Württemberg und der um Schmalkalden in Thüringen. Und stets geht es nicht nur um Vergangenes, sondern auch um Aktuelles. Das Deutsche Werkzeugmuseum ist auch für den Besuch mit Kindern geeignet und weitgehend barrierefrei ausgelegt. Zwei Behinderten-Parkplätze befinden sich unmittelbar neben dem Museum (Zufahrt von der Cleffstraße aus). In das Museum ist eine Begegnungsstätte integriert. Diese kann angemietet werden und eignet sich z.B. für Tagungen, Firmenpräsentationen oder Familienfeiern (max. 99 Personen) in einmalig stilvollem Ambiente.
Cleffstr. 2 - 6; 42855 Remscheid
Video / Schnitt: Jan Christoph Heinsch / Kostenlose Musik von Musicfox.com Ladezeit kann je nach Internetverbindung variieren. Video in voller Auflösung: Youtube

Kulturzentrum Klosterkirche e.V. Lennep

Kloster, Textilfabrik, Kulturstätte: In ihrem „3. Leben“ wurde die Klosterkirche zur Bühne. Das 320 Jahre alte Gemäuer mit seinem 13 Meter hohen Innenraum bietet Platz für bis zu 270 Personen und ist eine der führenden deutschen Kleinstkunstbühnen. Im Programm finden sich Kabarettisten, Comedians, Musiker aber auch Magier und Clowns, die auch auf den etablierten Bühnen Berlins, Münchens, Hamburgs oder Kölns zu Hause sind. Aber auch Konzerte der bergischen Symphoniker als besondere Candlelight-Abende oder auch wilde Partys mit bis zu 430 Feiernden sind im Angebot. In der unteren Etage des alten Gemäuers der Klosterschänke lässt man sich gerne vor oder nach dem Kabarettabend charmant und genussvoll kulinarisch verwöhnen. Für große und stilvolle Feiern ist die Klosterkirche, kurz „KloKi“, als Eventlocation genau das Richtige. Nun ist das 4. Leben der „KloKi“ angebrochen, denn Corona hat unseren Weg in ein digitales Leben enorm beschleunigt. Aber wer es vom Kloster zum Kabarett schafft, schafft auch den Schritt vom Gemäuer ins Netz… Durch die Modernisierung der Veranstaltungstechnik und die Zusammenarbeit mit engagierten, jungen und junggebliebenen Digitalprofis ist die Klosterkirche im Streamingzeitalter angekommen. Digital zu verfolgen war bereits das Soul-Shake-Herbst-Special und die Kabarettistin Anny Hartmann. Weiter geht es nun im Dezember…. Am 15.12. werden die „Alten Bekannten“ die die Nachfolgeband der A-cappella-Kultgruppe „Wise Guys“ in einem Live-Stream-Konzert Ihre neue CD- vorstellen. Für den 23. Dezember, an dem traditionell die große Soul-Shake-Party das Publikums in Weihnachtspartylaune versetzt, hat sich die KloKi in diesem Jahr gemeinsam mit der Jim-Rockford-Band und der Klosterschänke ein ganz besonders Weihnachtsspecial ausgedacht. Sie werden ein Live- Konzert erleben können, in dem Sie auch interaktiv mitmachen und sich ein Liveerlebnis ins Wohnzimmer holen. Ein kulinarisches Päckchen wird es ebenfalls geben. Nähere Infos hierzu wird es in den nächsten Tagen digital auf dem Facebook-Profil der Klosterkirche geben. Schauen Sie doch einfach einmmal drauf und rein. Wenn Sie am 23.12. um 20.00 Uhr nicht online sind, haben Sie vielleicht etwas verpasst…
Klostergasse 8; DE-42897 Remscheid-Lennep
Klosterkirche

Deutsches Röntgenmuseum

Der Geburtstag des großen Sohnes der Stadt Lennep jährte sich am 27.03. zum 175. Mal und die „X-Strahlen“ entdeckte Röntgen vor 125 Jahren am 8. November. Alle Festlichkeiten fielen der Pandemie zum Opfer. Daher hat sich das Team des Deutschen Röntgen-Museums auf Digitalisierungsmöglichkeiten gestürzt. Ein youtube Kanal wurde angelegt, facebook intensiver genutzt und auch auf Instagram sind wir seit ein paar Monaten zu finden. Wir nutzen die Zeit auch, um unser Archiv weiter aufzuarbeiten und gleichzeitig zu digitalisieren. Fotos - von Röntgen selber aufgenommen und entwickelt - wurden zu einer Ausstellung zusammengestellt und leider musste die Ausstellungseröffnung auch digital erfolgen. Zu finden auf unserem youtube Kanal. Unsere Exponate finden Sie auf der Seite von museum digital. Da sind nicht nur die Fotografien zu finden, sondern schriftliche Dokumente aus dem Nachlass Wilhelm Conrad Röntgens, sowie Möbel und andere Gegenstände aus dem persönlichen Nachlass. Es werden aber auch immer wieder Objekte mit der Geschichte, wie sie in unsere Sammlung gelangt sind, zu finden sein.
Schwelmer Str. 41; DE-42897 RS-Lennep
Video / Schnitt: Jan Christoph Heinsch / Kostenlose Musik von Musicfox.com Ladezeit kann je nach Internetverbindung variieren. Video in voller Auflösung: Youtube
Röntgenmuseum Aktionswochen vom 29.10. - 14.11. HIER!

Kunst & Kultur

in Remscheid

Kunst & Kultur in Remscheid